Augenschule – Fragen und Antworten:

Was ist die Augenschule?

In der Augenschule lernen Sie, Ihre Augen gesund und entspannt zu nutzen und Ihren Sehsinn zu pflegen. Sie lernen, Ausgleich für einseitige Belastungen zu schaffen und unabhängiger von Sehhilfen zu werden. Und sie können lernen, dass Sie mehr sehen, als Sie denken!

 
Wie funktioniert das?

Dies geschieht mit Hilfe einfacher Sehübungen und -spiele, in denen alle Aspekte des Sehvorgangs – anatomische und geistige – bewusst erfahren und entwickelt werden.

 
Wer kann teilnehmen?

Die Übungen und Spiele sind für Normalsichtige, Fehlsichtige und auch Menschen mit bestimmten Augenerkrankungen geeignet.

Warum Augenschule?

Viele Anforderungen in unserem Alltag sind gleichzeitig Anforderungen an unsere Augen. Einseitige Belastungen am Bildschirm, stundenlanges Lesen, ungeeignete Beleuchtung und übermäßiger Gebrauch von Sehhilfen können  zu Augenstresssymptomen wie trockenen Augen, Kopfschmerzen oder nachlassender Sehkraft führen. Außerdem verlieren wir durch ständiges fokussiertes Sehen nach und nach die Fähigkeit, das Gesamte zu sehen. Wir verlernen, unsere Augen voll und ganz zu nutzen.
Mit Hilfe der Sehspiele und Entspannungsübungen können Sie hier aktiv für einen gesunden Ausgleich sorgen.

 

Die Vision:

Ich ermögliche in meinen Kursen und Seminaren neben vielen praktischen Aspekten auch ein neues Kennenlernen und Bewusstwerden des eigenen Sehvermögens. Dies nenne ich „die innere Sehkraft“. Dazu gehört Visionsfähigkeit, Vorstellungsvermögen und Vertrauen in die eigene Wahrnehmung, auch über das Sehen hinaus. So kann auf einfachem Wege eine neue Wahrnehmung der Welt entstehen!